Brandschaden - Was tun?

 

WICHTIG: Betreten Sie die vom Brand betroffenen Räume erst nach eingehender Rücksprache mit der Feuerwehr und der Polizei!


Bei einem Brand wurde Ihre Wohnung durch das Feuer, Ruß, Rauch oder Löschwasser beschädigt?

Was müssen Sie nach dem Löschen beachten?


Als Mieter:

Benachrichtigen Sie sofort Ihren Vermieter bzw. Hauseigentümer! Und melden Sie den Brandschaden so schnell wie möglich Ihre Hausratversicherung!


Als Eigentümer:

Melden Sie den Brandschaden umgehend Ihrer Gebäudeversicherung.


HINWEIS: Durch den Brandrauch verschmutzte Kleidung, Gegenstände oder Kinderspielzeug müssen vor der weiteren Benutzung unbedingt gründlich mit speziellen Reinigungsmitteln gereinigt werden! Manche Gegenstände müssen eventuell sogar entsorgt werden.

Nahrungsmittel, die mit Rauch oder Wärme in Kontakt gekommen sind, dürfen nicht mehr verzehrt werden!

Ebenso notwendig ist die professionelle Reinigung der Böden und Wände mit speziellen Chemikalien, damit die gesundheitsgefährdenden Stoffe gebunden und entfernt werden!


Brandschäden sind sehr komplexe Schäden!

Sie bestehen aus dem Primärschaden, dass das Feuer angerichtet hat. Sowie aus den Sekundärschäden – Rauchschäden, Rußschäden, Löschwasserschäden, Umweltschäden und Ausfallschäden.

Brandschäden sind somit sehr komplexe Schäden. Die Sanierung eines Brandschadens ist sehr umfangreich und benötigt viel Erfahrung und Know-how.

 

Für alle weiteren Fragen stehen wir Ihnen natürlich gerne zur Verfügung!

Gerne besichtigen wir Ihren Brandschaden persönlich vor Ort.


Kontaktieren Sie uns für einen Besichtigungstermin.

Über das Kontaktformular, per Telefon unter +43 (0)6232 / 27 217 oder per Mail an office@trosan.at.